CORABE –Auswirkungen der Corona-Krise für Jugendliche und junge Erwachsene im Kanton Bern

Herzlich willkommen bei unserer Studie zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie! Wir, eine Forschungsgruppe der Universitäten Bern (Prof. S. Schmidt) und Zürich (Prof. M. Landolt) sowie der Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern (voja), beschäftigen uns spezifisch mit der Gesundheit von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Uns interessiert, wie es Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Kanton Bern in der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus geht und wie sie damit umgegangen sind. Das hilft uns, zu verstehen, wie wir Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Familien jetzt und auch in Zukunft am besten unterstützen können.

Bienvenue dans notre étude sur les effets de la pandémie de Coronavirus ! Dans notre groupe de recherche de l'Université de Berne (Prof. S. Schmidt) et Zurich (Prof. M. Landolt) et de l'Association pour l’animation socioculturelle enfance et jeunesse du canton de Berne (voja), nous nous occupons spécifiquement de la santé des adolescents et des jeunes adultes. Nous sommes intéressés par la façon dont les adolescents et les jeunes adultes se comportent dans la situation actuelle entourant le Coronavirus et comment ils y font face. Cela nous aidera à comprendre comment nous pouvons soutenir au mieux les adolescents, les jeunes adultes et leurs familles aujourd'hui et à l'avenir.

Informationen für Jugendliche und junge Erwachsene / Information pour les adolescents et les jeunes adultes

Im Rahmen unserer Studie bitten wir Jugendliche und junge Erwachsene, einen Online-Fragebogen auszufüllen. Die Einladung zur Studie erhalten alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 11 und 21 Jahren, die in einer der teilnehmenden Gemeinden im Kanton Bern wohnen, per Post. Die Beantwortung der Fragen wird ungefähr 20-30 Minuten dauern. Dabei stellen wir Fragen zu folgenden Bereichen: Persönliche Lebenssituation (z.B. Alter, Wohnsituation, Schule/Ausbildung), Nutzung elektronischer Medien und Häufigkeit sozialer Kontakte, positive und negative Erlebnisse (z.B. Quarantäne, Erkrankung an Corona), Belastung und Stress während der Corona-Pandemie, Veränderungen im Erleben und Verhalten während der Corona-Pandemie (z.B. Einsamkeit, Gereiztheit, Traurigkeit) und hilfreiche Faktoren (z.B. soziale Unterstützung, Strategien zum Umgang mit Stress). Die Teilnahme ist natürlich freiwillig, anonym und entspricht den aktuellen Anforderungen des Datenschutzes. Wenn Du möchtest / Sie möchten, können gerne die Eltern zur Unterstützung hinzugezogen werden. Als Dank verlosen wir unter allen Teilnehmenden pro Befragung 100 Kino- oder Büchergutscheine.

Wir möchten die Befragung gerne in den nächsten zwei Jahren bis zu drei Mal durchführen: jetzt, nach sechs Monaten und gegebenenfalls nach zwei Jahren. Das machen wir, weil es uns interessiert, was in der Zwischenzeit passiert und welche längerfristigen Auswirkungen die Corona-Krise hat. Dafür werden wir wieder per Brief eine Einladung verschicken. Über die Teilnahme kann bei jeder Einladung neu entschieden werden. 

Dans notre étude, nous demandons aux adolescents et aux jeunes adultes âgés de 11 à 21 ans qui vivent dans les communes participantes du canton de Berne de remplir un questionnaire en ligne. Il vous faudra environ 20-30 minutes pour répondre aux questions. Nous posons des questions sur les domaines suivants : situation de vie personnelle (par exemple, âge, situation de vie, école/formation), utilisation des médias électroniques et fréquence des contacts sociaux, expériences positives et négatives (par exemple, quarantaine, maladie corona), stress et tension pendant la pandémie corona , changements d'expérience et de comportement pendant la pandémie corona (par exemple, solitude, irritabilité, tristesse) et facteurs utiles (par exemple, soutien social, stratégies de gestion du stress). La participation est bien entendu volontaire, anonyme et répond aux exigences actuelles de la protection des données. Si tu le souhaites / vous le souhaitez, les parents peuvent être appelés à l'appui. Pour vous remercier, 100 bons de cinéma et de librairie seront distribués aux participants.

Nous aimerions réaliser l'enquête jusqu'à trois fois au cours des deux prochaines années : aujourd’hui, dans six mois et éventuellement dans deux ans. Les changements possibles dans durant ce temps nous intéressent beaucoup. Nous te renverrons une invitation par lettre au moment voulu et tu peux décider à ce moment-là de votre participation ou non.

Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte / Information pour les parents et les tuteurs légaux

Im Rahmen unserer Studie bitten wir Jugendliche und junge Erwachsene, einen Online-Fragebogen auszufüllen. Die Einladung zur Studie erhalten alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 11 und 21 Jahren, die in einer der teilnehmenden Gemeinden im Kanton Bern wohnen, per Post. Die Beantwortung der Fragen wird ungefähr 20-30 Minuten dauern. Dabei stellen wir Fragen zu folgenden Bereichen: Persönliche Lebenssituation (z.B. Alter, Wohnsituation, Schule/Ausbildung), Nutzung elektronischer Medien und Häufigkeit sozialer Kontakte, positive und negative Erlebnisse (z.B. Quarantäne, Erkrankung an Corona), Belastung und Stress während der Corona-Pandemie, Veränderungen im Erleben und Verhalten während der Corona-Pandemie (z.B. Einsamkeit, Gereiztheit, Traurigkeit) und hilfreiche Faktoren (z.B. soziale Unterstützung, Strategien zum Umgang mit Stress). Die Teilnahme ist natürlich freiwillig, anonym und entspricht den aktuellen Anforderungen des Datenschutzes. Dabei stellen wir Fragen zu folgenden Bereichen: Persönliche Lebenssituation (z.B. Alter, Wohnsituation, Schule/Ausbildung), Nutzung elektronischer Medien und Häufigkeit sozialer Kontakte, positive und negative Erlebnisse (z.B. Quarantäne, Erkrankung an Corona), Belastung und Stress während der Corona-Pandemie, Veränderungen im Erleben und Verhalten während der Corona-Pandemie (z.B. Einsamkeit, Gereiztheit, Traurigkeit) und hilfreiche Faktoren (z.B. soziale Unterstützung, Strategien zum Umgang mit Stress). Die Teilnahme ist natürlich freiwillig, anonym und entspricht den aktuellen Anforderungen des Datenschutzes. Bei jüngeren Kindern (ca. 11-13 Jahre) empfehlen wir, dass die Eltern ihre Kinder bei Bedarf bei der Beantwortung der Fragen unterstützen. Als Dank verlosen wir unter allen Teilnehmenden pro Befragung 100 Kino- oder Büchergutscheine.

Wir möchten die Befragung gerne in den nächsten zwei Jahren bis zu drei Mal durchführen: jetzt, nach sechs Monaten und gegebenenfalls nach zwei Jahren. Das machen wir, weil es uns interessiert, was in der Zwischenzeit passiert und welche längerfristigen Auswirkungen die Corona-Krise hat. Dafür werden wir wieder per Brief eine Einladung verschicken. Über die Teilnahme kann bei jeder Einladung neu entschieden werden.

Dans notre étude, nous demandons aux adolescents et aux jeunes adultes âgés de 11 à 21 ans qui vivent dans les communes participantes du canton de Berne de remplir un questionnaire en ligne. Il vous faudra environ 20-30 minutes pour répondre aux questions. Nous posons des questions sur les domaines suivants : situation de vie personnelle (par exemple, âge, situation de vie, école/formation), utilisation des médias électroniques et fréquence des contacts sociaux, expériences positives et négatives (par exemple, quarantaine, maladie corona), stress et tension pendant la pandémie corona , changements d'expérience et de comportement pendant la pandémie corona (par exemple, solitude, irritabilité, tristesse) et facteurs utiles (par exemple, soutien social, stratégies de gestion du stress). La participation est bien entendu volontaire, anonyme et répond aux exigences actuelles de la protection des données. Pour les plus jeunes (environ 11-13 ans), nous recommandons aux parents d'aider leurs enfants à répondre aux questions si nécessaire. Il est possible de se retirer de l'enquête à tout moment. Pour vous remercier, 100 bons de cinéma et de librairie seront distribués aux participants.

Nous aimerions réaliser l'enquête jusqu'à trois fois au cours des deux prochaines années : aujourd’hui, dans six mois et éventuellement dans deux ans. Les changements possibles dans durant ce temps nous intéressent beaucoup. Nous vous renverrons une invitation par lettre au moment voulu et vous pouvez décider à ce moment-là de votre participation ou non.

Welche Gemeinden im Kanton Bern nehmen teil? / Quelles communes du canton de Berne participent?

  • Bern
  • Biel/Bienne
  • Burgdorf
  • Frauenkappelen
  • Gerzensee
  • Gsteig
  • Jaberg
  • Langnau
  • Lauenen
  • Lyss
  • Neuenegg
  • Ostermundigen
  • Saanen
  • Spiez
  • Thun
  • Worb

Kontakt / Contact

Falls Du / Sie mehr über die Umfrage wissen möchtest / möchten, darfst Du Dich / dürfen Sie sich gerne bei Prof. Dr. phil. Stefanie Schmidt (stefanie.schmidt@psy.unibe.ch) und Viviane Marti vom Verband offene Kinder- und Jugendarbeit Kanton Bern (viviane.marti@voja.ch) wenden.

Si tu souhaites / vous souhaitez en savoir plus sur l'enquête, n'hésite / n'hésitez pas à contacter Stefanie Schmidt. (stefanie.schmidt@psy.unibe.ch) et Viviane Marti de l'Association pour l’animation socioculturelle enfance et jeunesse du canton de Berne (voja) (viviane.marti@voja.ch).